06 | 07 | 2022
Neueste Nachrichten

Autolexikon

There are 2819 entries in this glossary.
Search for glossary terms (regular expression allowed)
Begins with Contains Exact term Sounds like
Page:  « Prev 1 2 3 4 5... Next »
Term Definition
Head-up-Display

Anzeige wichtiger Infos direkt im Sichtfeld, auf der Frontscheibe.

Head/Thorax-Bags

Seitenairbags bei Mercedes, die Kopf und Brust schützen.

Headset

Sprechzeug aus Ohrhörer und Mikrofon.

Healey

Nach dem Zweiten Weltkrieg gründete Donald Healey (ein erfahrener Techniker, der bei Triumph und Humber gearbeitet hatte) die Healey Motor Company und begann im Oktober 1946 die Produktion der Limousine Eliot und des Sportwagens Westland, für diese Modelle verwendete er obengesteuerte Riley-Motoren. Nach sportlichen Erfolgen vergrösserte er die Produktionsanlagen und brachte 1949 den zweisitzigen Sportwagen Silverstone. Der Nash- Healey kam 1950 (6 Zylinder / 3.8 Liter) und war nur für den Export bestimmt. Doch erst 1952 durch den 100, den zweisitzigen Sportwagen (mit 2.7 Liter-Motor mit 90 PS von Austin) und den Healey Sprite von 1959 (mit 0.95 Liter Austin-Motor mit 43 PS und Frosch- augen) wurde Healey berühmt. Sir Leonard von Austin sah 1953 seine Chance, auch Sport- wagen zu verkaufen und schloss mit Healey einen Vertrag, dass die Autos bei Austin in Longbridge gebaut werden und dafür den Markenname Austin Healey tragen werden.

Heckaufprall

2003 gab es in der Schweiz 7040 Auffahrunfälle. Zwar sind Frontal- und Seitenkollisionen weitaus häufiger als Auffahrunfälle. Doch wegen der oft komplexen Halsverletzungen (HWS- Syndrom, Schleudertrauma) verursachen die Heckunfälle immer noch die weitaus höchsten Heilungskosten.

Heckflossen

[Automobildesign]: Der Heckflossenboom wurde 1947 von Cadillac (GM) ausgelöst. Diese dienen heute nicht nur der Zierde, sondern auch der Aerodynamik.

Heckmotor

Von einem Heckmotor spricht man bei Fahrzeugen, deren Motor hinter bzw. über der Hinter- achse eingebaut ist. Es handelt sich um eine Bauart von PKW und Kleintransportern, z.B. VW-Käfer, Porsche 911 sowie der Smart ForTwo.

HECS

Honda Evolutional Catalyzing System

Heinkel Kabine

Dieser Kabinenroller wurde von 1956 1957 ca. 6500 Mal gebaut. Er wurde von einem 198 ccm Motor mit 10 PS angetrieben, was eine Spitze von 86 km/h bei einem Verbrauch von 4 Liter ergab.

Helios

Der Helios aus Zürich (CH) führte nur ein kurzes Dasein. Die bei Weidmann hergestellten Vierzylinder mit Kardanantrieb, Konstruktion von J, J. Muggli, gab es 1906/07.

Hella

Hersteller von Autoteilen.

Helvetia

1898 1900 in kleiner Stückzahl hergestellter Elektrowagen, entwickelt von Jaques Fischer- Hinnen in Paris. Eine Serienfertigung sollte in der Schweiz aufgezogen werden, was jedoch Mangels Kapital nicht realisiert wurde.

Henriod

Fritz Henriod und sein Bruder Charles gelten als Pioniere des Motorwagens in der Schweiz. Erste Versuche mit Dampffahrzeugen unternahm Fritz bereits im Jahre 1886, den ersten Benzinmotor-Wagen stellte er 1893 auf die Räder. Sein Einzylindermotor wies Glührohr- zündung und Kettenantrieb auf. 1896 kam es zur Gründung der Firma Henriod Frere in Biel (CH), wo eine kleine Fabrikation ihren Anfang nahm. Charles ging jedoch 2 Jahre später nach Paris und baute dort bis 1908 ebenfalls Autos unter seinem Namen, sein älterer Bruder Fritz versuchte es - allein erneut mit Autos, die ab 1903 unter dem Namen SNA auf den Markt kamen.

Henschel

1810 wurde die Giesserei und Maschinenfabrik Henschel in Kassel gegründet. Es wurden Lokomotiven und Schiffe mit Dampfantrieb gebaut. Im Januar 1925 begann die Firma Henschel & Sohn mit dem Bau von Lastwagen und Omnibussen, indem man von FBW (CH) eine Lizenz erwarb. In den folgenden Jahren entwickelte man eigene LKWs und Motoren und anfangs der 30er Jahre waren Lastwagen von 2 bis 12 Tonnen Nutzlast im Angebot. 1946 bot man Dieselmotoren mit 95 PS zum Einbau in alte amerikanische Militärlastwagen (z.B. GMC mit Benzinmotor) an. Als erster Lastwagen nach dem Zweiten Weltkrieg wurde 1949/50 der Henschel HS 6 vorgestellt, der später HS 140 (140 PS) hiess. Er war als Kipper, Pritschenwagen und Sattelzugmaschine erhältlich, ab 1955 auch als Allradkipper. Ab 1960 hatte der HS 140 S eine Leistung von 192 PS bei 2500 U/min. 1951 kam auch der HS 100 (4.5 Tonner) und 1961 stellte Henschel eine neue Generation (HS 14 und HS 16) vor. Sie wurden als Frontlenker und als Hauber gebaut, es gab sie als 2- und 3-Achser und ab 1964 auf Wunsch mit Allradantrieb. 1962 kam der HS 15 und 1963 wurde die Produktion von Bussen eingestellt. 1964 wurde Henschel vom Rheinstahl-Konzern aufgekauft und 1969 fusionierten Hanomag und Henschel zu Hanomag-Henschel-Fahrzeugbau. 1968/69 beteiligte sich Daimler-Benz an Rheinstahl, danach wurden nur noch Mercedes-Motoren in die Hanomag-Henschel-LKWs eingebaut. Im Jahre 1971 wurde Hanomag-Henschel von Daimler-Benz übernommen. Danach sind alle Baureihen ausgelaufen und 1974 verliess der letzte Henschel in Kassel das Band.

Herbie

So hiess der spezielle VW Käfer in den Filmen, welche in den 60er Jahren aktuell waren.

Page:  « Prev 1 2 3 4 5... Next »
0-9 All A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Ü Z Ä Ö
Glossary 2.8 uses technologies including PHP and SQL
Umfrage zu: Sind neue Autos besser als alte Automobile?
Alte Autos vs neue Autos

Bevorzugen Sie ein neues Auto oder eine ältere Generation?

1
93
Qualität: Alte Autos sind qualitativ besser als neue Autos.
2
62
Optik: Alte Autos sind schöner als neue Autos.
3
31
Ergonomie: Alte Autos sind besser zu bedienen als neue Autos.
4
18
Optik: Neue Autos sind schöner als alte Autos.
5
13
Qualität: Neue Autos sind qualitativ besser als alte Autos.
Add a new response!
» Go to poll »
3 Votes left

jVS by www.joomess.de.

Umfrage zu Super E10
Umfrage zum Kraftstoff Super E10

Tanken Sie Super E10?

1
160
Kommt mir nicht in den Tank!
2
62
Nein, trotz Autohersteller Freigabe
3
57
Ja, ohne Bedenken
4
19
Nein, mein Auto ist leider nicht freigegeben
5
18
Ich bin noch verunsichert
Add a new response!
» Go to poll »
3 Votes left

jVS by www.joomess.de.

Community Login

Flexi Custom Code