17 | 07 | 2024
Neueste Nachrichten

Autolexikon

There are 2819 entries in this glossary.
Search for glossary terms (regular expression allowed)
Begins with Contains Exact term Sounds like
Page:  « Prev ... 3 4 5 6 7... Next »
Term Definition
Pleuelbuchse

Ein spezielles Pleuellager zur Aufnahme des Kolbenbolzens.

Pleuellagerzapfen

Der Teil der Kurbelwelle, auf dem die Pleuelfüsse gelagert sind - eben die Kurbel.

Pleuelstange

Schubstange des Kurbeltriebes eines Motors, dient der beweglichen Verbindung von Kolben und Kurbelwelle bezw. Kreuzkopf. Wird auch nur Pleuel genannt.

Pluriel

5 Autos in einem von Citroen. Der C3 kann als Limousine, Panorama-Limousine, Cabriolet, Pick-Up oder als Spider eingesetzt werden.

Plymouth

Im Juni 1928 brachte Chrysler den Plymouth Four als Nachfolgemodell des inzwischen veralteten Chrysler 52, dessen Mechanik noch von den ersten Maxwell-Modellen stammte heraus. Da die ersten Plymouth-Modelle technisch wie stilistisch sehr ausgereift waren, übertraf die Nachfrage die Kapazität bei weitem, sodass im Mai 1929 eine zweite Nieder- lassung eröffnet wurde. Im Jahre 1930 war der Plymouth fast zum selben Preis wie ver- gleichbare Ford- oder Chevrolet-Modelle erhältlich. Ab 1933 erhielt die 1931 vorgestellte neue Modellreihe auf Wunsch auch einen Sechs- zylindermotor mit 70 PS. Obwohl Plymouth, wie auch die anderen Marken der Chrysler- Gruppe, technisch fortgeschrittene Autos produzierte, wurde bis zum Anfang der 50er Jahre die traditionellen Karosserieformen beibehalten und musste schliesslich den dritten Platz der Verkaufsrangliste an Buick abgeben. Erst 1957 wurde dank des Fury (V8, 5.2 Liter oder 6.Zylinder) der dritte Platz zurückgeholt. 1961 erschien das Kompaktmodell Valiant (6.Zyl. / 3687 ccm), der erste Plymouth mit selbsttragender Karosserie. 1964 kam der Baracuda mit Fliessheck-Karosserie, erhielt jedoch 1967 ein stark verändertes Design. In jenem Jahr gab es von Plymouth 38 verschiedene Modelle, die mit zahlreichen unterschiedlichen Motoren angeboten wurden. Auch im Daimler-Chrysler-Verbund ist Plymouth für die Einsteiger- modelle verantwortlich. Sie werden günstiger als ihre Pendants von Chrysler und Dodge angeboten.

Pocket-PC

[Personal Digital Assistent]: Ein PDA, der mit dem Betriebssystem Windows Mobile arbeitet.

POI

[Point of Interest]: Sonderziele (Hotels, Bahnhöfe, Tankstellen) bei der Navigation.

Polizei

Sie ist ein Exekutivorgan eines Staates. Sie hat in den meisten Staaten die Aufgaben, die öffentliche Sicherheit und Ordnung zu gewährleisten und als Strafverfolgungsbehörde zu ermitteln.

Polizeiauto

Das schnellste Polizeiauto besitzt seit Mai 2004 die italienische Polizei. Zum 150 Geburtstag der Truppe durften sie einen 500 PS starken Lamborghini Gallardo entgegennehmen. Das 300 km/h schnelle Gefährt ist wie es sich gehört mit Blaulicht, Sirene und Erste-Hilfe-Set ausgerüstet.

Pollenfilter

Hautfilter der Belüftung / Klimaanlage. Wird auch Mikrofilter genannt.

Polykarbonat

Leichter, kratzfester und glasklarer Kunststoff.

Pontiac

Die Pontiac Buggy Company wurde 1893 von Eduard M. Murphy in Pontiac im Bundesstaat Michigan gegründet. Die Firma trat jedoch erst 1907 auf dem Automobilsektor in Erschei- nung, da ihre Produkte bis dahin unter dem Firmennamen Oakland auf den Markt kamen. 1909 trat Oakland der General Motors-Gruppe bei. Die ersten Pontiac-Modelle wurden 1926 vorgestellt. Sie waren auf Grund der Spitzequalität ihres Motors (6 Zylinder / 3065 ccm) so erfolgreich, das sie ihre vornehmeren Oakland-Cousins überflügelten. Das letzte Oakland- Modell (mit V8) wurde 1932 unter dem Namen Pontiac vertrieben und Pontiac lag an fünfter Stelle der Verkaufsliste. Weitere Modell mit 6 und 8 Zylinder - alles Massenware er- schienen. Erst der kompakte Tempest, mit selbsttragender Karosserie und Transaxle-Prinzip (Motor vorne, Getriebe hinten) und Vierzylindermotor (3179 ccm) brachte etwas neues, wie auch der sportliche GTO (V8 / 6555 ccm / 335 PS), der eine Spitze von über 200 km/h er- reichte. Diese GM-Marke bietet 2004 vermehrt sportliche Fahrzeuge (9 Modellserien) wie in den 60er Jahren als sie zu den erfolgreichsten US-Marke gehörte.

Popp

Im Jahre 1898 reichte Lorenz Popp aus Basel (CH) ein Patentgesuch für seinen Motorwagen mit Kohlenwasserstoff-Motor ein. Gemeinsam mit einem Vertreter der Firma Benz war jener Zweizylinder entstanden, den Popp auf zahlreichen Veranstaltungen auch auf der Pariser Weltausstellung 1900 zeigte. Es kam indessen nur zum Bau von zwei Exemplaren, Popp wurde später in Zürich (CH) Vertreter der Fabrikate Fiat und Stoewer.

Porsche

Ferdinand Porsche, 1875 geboren und ein grosser Automobilkonstrukteur , setzte auch nach Vollendung des 70. Lebensjahres seine Arbeit als Konstrukteur fort. Seine besten Modelle wie der Austro-Daimler Prinz Heinrich, der Mercedes Benz 38/250, der Auto Union Grand Prix mit 16 Zylindern und der Volkswagen Käfer Modelle die inzwischen zur Legende geworden sind konstruierte Porsche. Während des Zweiten Weltkrieges arbeitete Porsche an der Konstruktion von Militärwagen für die Wehrmacht. Mit Unterstützung von Karl Rabe und seinem Sohn Ferry baute er in Gmünd (A) den ersten nach ihm benannten Sportwagen, den Porsche 356 mit einem 4-Zylinder-Volkswagen-Boxermotor mit 1086 ccm. Es wurden 50 Roadster gebaut, bevor er nach Stuttgart (D) übersiedelte. Dort wurde der 356 in unter- schiedlichen Karosserien (Coupe, Cabriolet, Roadster) und Motoren (von 1096 bis 1996 ccm und ab 74 PS) gebaut, bevor er 1965 vom 912 (1582 ccm / gebaut bis 1969) abgelöst wurde. Der erste Porsche-Motor aus firmeneigener Produktion kam 1953 und wurde in den 550 Spider eingebaut, die meisten dieser Fahrzeuge wurden nach Amerika exportiert. 1964 wurde der berühmte Porsche 911 mit einem 6-Zylinder-Boxermotor und 1991 ccm vorgestellt. Ab 1969 wurde der 911 mit verschiedenen Motoren bis zu einem Hubraum von 2993 ccm angeboten. Ab 1972 gab es auch eine Carrera-Version mit 260 PS. Zwischen 1969 und 1975 gab es auch den 914 mit Mittelmotor, wahlweise mit dem Vierzylinder von VW (1795 ccm) oder einem Sechszylinder (1991 ccm) von Porsche. 1979 wurde das Programm durch den 924 (Vierzylinder-Frontmotor von Audi mit 1984 ccm) erweitert und der 911 mit Turbo- Motor leistete 180 PS. Im Jahre 1978 wurde der neue 928 (V8-Frontmotor mit 4474 ccm und 310 PS) zum Auto des Jahres gewählt. 1980 kam der Strassensportwagen 924 Carrera GTS Coupe, dessen aufgeladener 2-Liter-Motor 245 PS leistete und eine Spitze von 237 km/h erreichte. 1981 kam der 944 (4 Zylinder, 2.5 Liter, 163 PS), der den 924 ersetzte und der 911 Turbo (300 PS) erhielt einen Allradantrieb.

Porsche 356

Uhrahn des erfolgreichen Porsche 911, anno 1952 noch mit geteilter Heckscheibe, wie der VW Käfer.

Page:  « Prev ... 3 4 5 6 7... Next »
0-9 All A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Ü Z Ä Ö
Glossary 2.8 uses technologies including PHP and SQL
Umfrage zu: Sind neue Autos besser als alte Automobile?
Alte Autos vs neue Autos

Bevorzugen Sie ein neues Auto oder eine ältere Generation?

1
108
Qualität: Alte Autos sind qualitativ besser als neue Autos.
2
72
Optik: Alte Autos sind schöner als neue Autos.
3
36
Ergonomie: Alte Autos sind besser zu bedienen als neue Autos.
4
20
Optik: Neue Autos sind schöner als alte Autos.
5
13
Qualität: Neue Autos sind qualitativ besser als alte Autos.
Add a new response!
» Go to poll »
3 Votes left

jVS by www.joomess.de.

Umfrage zu Super E10
Umfrage zum Kraftstoff Super E10

Tanken Sie Super E10?

1
174
Kommt mir nicht in den Tank!
2
66
Ja, ohne Bedenken
3
64
Nein, trotz Autohersteller Freigabe
4
21
Nein, mein Auto ist leider nicht freigegeben
5
18
Ich bin noch verunsichert
Add a new response!
» Go to poll »
3 Votes left

jVS by www.joomess.de.

Community Login

Flexi Custom Code