16 | 01 | 2019
Neueste Nachrichten

Ratgeber und Sicherheit

User Rating:  / 0

Ratgeber: So wird das Auto frisch für den Frühling

Eine gründliche Wäsche steht am Anfang der Grundreinigung.

Foto: Auto-Medienportal.Net/GTÜ

Eine gründliche Wäsche steht am Anfang der Grundreinigung.Im März hält kalendarisch das Frühjahr Einzug. Wenn die Zeit des Salzstreuens auf den Straßen vorbei ist, wird es Zeit für eine gründliche Außenwäsche des Autos, bei der auch der Unterboden und die Radläufe nicht vergessen werden sollten. Besonders dort hält sich das aggressive Salz des Winters an schwer zugänglichen Stellen unnötig lang, wenn nicht nachgeholfen wird. Automatische Waschanlagen bieten entsprechende Programme mit einer Unterbodenwäsche.

Die Gesellschaft für Technische Überwachung (GTÜ) rät beim Frühjahrsputz auf jeden Fall zu einer Waschanlage oder einem öffentlichen Waschplatz. Handwäsche des Wagens vor dem Haus ist aus Umweltschutzgründen grundsätzlich zu vermeiden. So sind etwa die waschaktiven Substanzen der Reinigungsmittel (Tenside) zur schnellen Schmutzlösung meist nur schlecht biologisch abbaubar. Und auch ein naher Straßengully garantiert noch lange nicht, dass auch alles Abwasser in der Kläranlage landet. Am offiziell dafür vorgesehenen Waschplatz ist Handarbeit hingegen durchaus sinnvoll. Zumal für Falze, Kanten und Ritzen, denn die werden nach GTÜ-Angaben von Autowaschanlagen häufig nur unzureichend gesäubert. Grober Schmutz ist zunächst mit Wasser aufzuweichen und dann abzuspülen. Shampoo sollte nur für hartnäckige Verschmutzungen benutzt werden. Zur Reinigung empfiehlt sich ein weicher Schwamm, Waschhandschuhe oder geeignete Waschbürsten. Am besten ist es, mit geringem Druck von oben nach unten zu arbeiten und Schwamm, Handschuhe oder Bürste in kurzen Abständen gründlich auszuspülen, damit nicht Schmutzreste Kratzer im Lack hinterlassen können. Räder und Einstiegsbereiche sollten zuletzt gereinigt werden, ehe das Fahrzeug mit einem Fensterleder abgetrocknet wird.

Nach jedem Winter empfiehlt sich eine Motorwäsche mit Hilfe eines Dampfstrahlers, der sich auch zur Fahrzeugpflege eignet. Vorsicht ist jedoch angebracht. Hochdruckreiniger in der Hand von Laien können mehr Schaden als Nutzen stiften, warnt die Gesellschaft für Technische Überwachung. Der Strahl aus zu kurzer Entfernung aufs Auto gerichtet, kann sehr schnell große Schäden an Lack und Kunststoffteilen verursachen und den Unterbodenschutz verletzen. Deshalb sollte man die Bedienungshinweise für Druck und Spritzabstand genauestens befolgen und insbesondere einen genügend großen Abstand zu weichen Materialien und lackierten Stoßfängern halten. Gefahr besteht auch für die Reifen, die durch einen falschen Umgang mit dem Hochdruckreiniger sichtbar – aber auch unsichtbar – nachhaltig beschädigt werden können.

Read more: Ratgeber: So wird das Auto frisch für den Frühling

User Rating:  / 0

Zahnriemenwechsel: Auch das Alter spielt eine Rolle

Für den Austausch des Zahnriemens spielt nicht nur der Kilometerstand, sondern auch das Alter eine Rolle.

Für den Austausch des Zahnriemens spielt nicht nur der Kilometerstand, sondern auch das Alter eine Rolle.
 

Foto: Auto-Medienportal.Net/ContiTech

ampnet – 31. Dezember 2009. Der richtige Zeitpunkt für den Wechsel eines Zahnriemens hängt nicht allein von der Kilometerleistung ab. Auch das Alter spielt eine Rolle und belastet das Material. des Riemens. Langes Stehen beansprucht einen Riemen ebenso wie der regelmäßige Betrieb. Darauf weist der Automobilzulieferer ContiTech hin.

Je nach Fahrzeughersteller und -typ liegen die Wechselintervalle bei 40 000 bis 180 000 Kilometern. Gerade Zweitwagen, Stadtautos oder auch Cabrios erreichen die höheren Kilometerstände auch nach vielen Jahren nicht. Um auf der sicheren Seite zu sein, sollten Autofahrer daher das Alter ihres Wagens auch mit Blick auf den Zahnriemen im Auge behalten, denn reiß er, nimmt der Motor fast immer Schaden. Weil bei der Reparatur oftmals der Zylinderkopf ausgetauscht werden muss, kann es teuer werden.

Einige Hersteller haben in den vergangenen Jahren insbesondere die Wechselintervalle für Zahnriemen nachträglich auch auf das Alter bezogen. Diese Änderungen sind meist jedoch nicht im Serviceheft verzeichnet. Genauere Auskunft kann die Autowerkstatt geben, denn sie hat Zugriff auf die aktuellen Inspektionsrichtlinien. Sollten vom Hersteller keine entsprechenden Angaben vorliegen, rät ContiTech zum Zahnriemenwechsel spätestens nach sechs Jahren. (ampnet/jri)
User Rating:  / 0

Stiftung Warentest: Tipps für Winterreifen-Auswahl

Eine M+S-Markierung allein macht noch keinen Winterreifen aus.

Eine M+S-Markierung allein macht noch keinen Winterreifen aus.

Foto: Auto-Medienportal.Net/Continental

Jetzt wird es höchste Zeit für den Reifenwechsel. Von O bis O – von Oktober bis Ostern - sollten Autos mit Winterreifen fahren. Ihre weichere Gummimischung gibt in der kalten Jahreszeit besseren Halt und schützt damit auch besser vor Unfällen. Die Stiftung Warentest hat Winterreifen gestestet. Sie gibt außerdem Tipps für die Auswahl von Winterreifen:

Reifengröße. Die Größe des Reifens ist auf die Reifenflanke geprägt. Beispiel: 185/60 R14 T. Dieser Reifen ist 185 Millimeter breit. Die 60 nach dem Schrägstrich zeigt das Verhältnis von Höhe zu Breite. Je kleiner die Zahl, desto flacher der Reifen. Kleine Zahlen sind typisch für Breitreifen. „R“ kodiert die Reifenbauart und steht für Radialreifen = Gürtelreifen. 14 ist der Felgendurchmesser in Zoll. Der folgende Buchstabe kodiert die Geschwindigkeitsklasse, T = zugelassen bis 190 km/h.

Fahrzeugschein. Im neuen Fahrzeugschein wird seit Oktober 2005 nur noch eine Reifengröße genannt. Im allgemeinen der kleinste für das Fahrzeug zugelassene Sommerreifen. Beachten Sie die Bemerkungen und Ausnahmen im neuen Fahrzeugschein (Zeile 22). Dort können weitere zugelassene Reifengrößen verzeichnet sein.

Freigabe. Welche Reifen freigegeben sind, hängt von Motorleistung, Fahrzeuggewicht und Höchstgeschwindigkeit ab. Fragen Sie am besten Ihren Autohersteller, Ihre Vertragswerkstatt oder Ihren Reifenhändler.
Kleinwagen. Die Reifengröße 185/60 R14 passt beispielsweise zu VW Polo und Renault Clio.

Read more: Tipps für Winterreifen-Auswahl

Umfrage zu: Sind neue Autos besser als alte Automobile?
Alte Autos vs neue Autos

Bevorzugen Sie ein neues Auto oder eine ältere Generation?

1
46
Qualität: Alte Autos sind qualitativ besser als neue Autos.
2
25
Optik: Alte Autos sind schöner als neue Autos.
3
18
Ergonomie: Alte Autos sind besser zu bedienen als neue Autos.
4
9
Optik: Neue Autos sind schöner als alte Autos.
5
7
Qualität: Neue Autos sind qualitativ besser als alte Autos.
Add a new response!
» Go to poll »
3 Votes left

jVS by www.joomess.de.

Umfrage zu Super E10
Umfrage zum Kraftstoff Super E10

Tanken Sie Super E10?

1
114
Kommt mir nicht in den Tank!
2
39
Ja, ohne Bedenken
3
39
Nein, trotz Autohersteller Freigabe
4
15
Nein, mein Auto ist leider nicht freigegeben
5
14
Ich bin noch verunsichert
Add a new response!
» Go to poll »
3 Votes left

jVS by www.joomess.de.

Community Login