26 | 05 | 2019
Neueste Nachrichten

Ratgeber und Sicherheit

User Rating:  / 0

So klappt es mit der Starthilfe

Richtig Starthilfe geben.

Richtig Starthilfe geben.

Foto: Auto-Medienportal.Net/GTÜ

Der Winterbetrieb belastet den Stromhaushalt im Fahrzeug stark, vor allem bei tiefen Temperaturen und vorwiegendem Kurzstreckenverkehr. Gerade ältere Batterien können da schon einmal schnell schlapp machen. Dann geht es ohne Starthilfe meist nicht mehr weiter. Dabei sind allerdings einige Dinge zu beachten.

Die Gesellschaft für Technische Überwachung (GTÜ) rät Autofahrern grundsätzlich zu einer funktionsfähigen und möglichst voll geladenen Batterie. Jedoch ist nicht nur der Ladezustand für die Leistungsfähigkeit entscheidend, ebenso wichtig ist die Speicherkapazität. Während sich der Ladezustand über die Säuredichte relativ einfach kontrollieren lässt, sind Aussagen zur tatsächlichen Kapazität nur mit speziellen Messgeräten in einer Fachwerkstatt möglich. Das Batteriegehäuse selbst sollte gerade im Winter sauber sein, um Kriechströme zu vermeiden. Die Pole und Anschlussklemmen lassen sich am besten mit Säureschutzfett konservieren.

Ältere Autobatterien sind den Anforderungen in der kalten Jahreszeit häufig nicht mehr gewachsen und geben bei großer Kälte schnell ihren Dienst auf. Ein Austausch ist dann unumgänglich. Ebenso wichtig ist der korrekte Säurestand in der Batterie. Gegebenenfalls muss vor einem Ladevorgang – wo dies technisch noch möglich ist – destilliertes Wasser nachgefüllt werden.

Read more: So klappt es mit der Starthilfe

User Rating:  / 0

So überstehen Wohnmobil und Caravan die Winterpause

Wer im Winter seinen Caravan oder das Wohnmobil nicht nutzt, der sollte einige Dinge beachten.

Wer im Winter seinen Caravan oder das Wohnmobil nicht nutzt, der sollte einige Dinge beachten.

Foto: Auto-Medienportal.Net/Dethleffs

Von Jens Riedel

Zwar gibt es viele Camper, die den Winter nicht scheuen, die meisten Wohnmobil- und Caravanbesitzer nutzen ihr Fahrzeug in der kalten Jahreszeit jedoch nicht. Einige melden es sogar vorübergehend. Damit das mobile Heim den Winter unbeschadet übersteht und der Start in die nächste Urlaubssaison ohne Probleme erfolgen kann sollten einige Dinge beachtet werden.

Für alle Campingfahrzeuge gilt: von außen zunächst gründlich waschen. Wer mit einem Hochdruckreiniger arbeitet, der sollte den Strahl nicht direkt Acrylglasfenster und die Reifen richten. Eventuelle Schäden am Lack oder anderen Stellen sollten ebenfalls vor der Winterpause beseitigt werden. Die Gummidichtungen an Türen und Fenstern können mit Siliconspray, Glycerin oder Talkum behandelt werden. Rissige Abdichtungen sollten ersetzt werden. Ein Blick auf den Zustand des Unterbodens ist ebenfalls ratsam. Rostige Stellen sind entsprechend zu behandeln.

Read more: So überstehen Wohnmobil und Caravan die Winterpause

User Rating:  / 0

Ratgeber: Das Auto auf die kalte Jahreszeit vorbereiten

GTÜ untersucht Auswirkung der Profiltiefe auf die Fahreigenschaften im Winter.

GTÜ untersucht Auswirkung der Profiltiefe auf die Fahreigenschaften im Winter.

Foto: Auto-Medienportal.Net/GTÜ

Die kalte Jahreszeit steht vor der Tür. Die Nächte werden kälter und sind in einigen Gebieten auch schon nicht mehr frei von Frost. Typische Frost-Pannen sind dann schon ärgerlich genug, wenn dann aber auch noch die Polizei bis zu 40 Euro kassieren möchte, weil man keine Winterreifen montiert hat, dann ist Frust angesagt, deshalb sollte man sein Auto jetzt gut auf den Winter vorbereiten.

Jetzt sollten also die Winterpneus auf die Autos gezogen werden, denn seit 2006 sind diese bei Schnee, Matsch und Glatteis Pflicht. Wer dann mit Sommerreifen erwischt wird, riskiert ein Bußgeld von 20 Euro. Wird dabei noch der Verkehr behindert, drohen 40 Euro und ein Punkt in der Verkehrssünderkartei in Flensburg. Ganzjahresreifen gelten vor dem Gesetz als Winterreifen. Für Winterreifen gilt wie für Sommerreifen auch die gesetzlich vorgeschriebene Mindestprofiltiefe von 1,6 mm.

Aber nach Expertenmeinung gehören Winterreifen mit weniger als vier Millimeter Restprofil nicht aufs Auto. Für Autofahrer mit schmalem Geldbeutel ein harter Brocken, zumal der Gesetzgeber auch 1,6 Millimeter Restprofil zulässt.

Read more: Das Auto auf die kalte Jahreszeit vorbereiten

Umfrage zu: Sind neue Autos besser als alte Automobile?
Alte Autos vs neue Autos

Bevorzugen Sie ein neues Auto oder eine ältere Generation?

1
55
Qualität: Alte Autos sind qualitativ besser als neue Autos.
2
30
Optik: Alte Autos sind schöner als neue Autos.
3
20
Ergonomie: Alte Autos sind besser zu bedienen als neue Autos.
4
12
Optik: Neue Autos sind schöner als alte Autos.
5
9
Qualität: Neue Autos sind qualitativ besser als alte Autos.
Add a new response!
» Go to poll »
3 Votes left

jVS by www.joomess.de.

Umfrage zu Super E10
Umfrage zum Kraftstoff Super E10

Tanken Sie Super E10?

1
120
Kommt mir nicht in den Tank!
2
42
Nein, trotz Autohersteller Freigabe
3
42
Ja, ohne Bedenken
4
15
Nein, mein Auto ist leider nicht freigegeben
5
14
Ich bin noch verunsichert
Add a new response!
» Go to poll »
3 Votes left

jVS by www.joomess.de.

Community Login