27 | 05 | 2019
Neueste Nachrichten

Neu im Programm

User Rating:  / 0
PoorBest 
OE-Qualität. Damit gibt TRW seinem Sicherheitsappell an die Branche Nachdruck, den Fokus stärker auf Sto?Ÿdämpfer und die dazugehörigen Komponenten zu richten. Denn immer noch sind zu viele Fahrzeuge mit verschlissenen oder defekten Dämpfern unterwegs.

Moderne Fahrwerksfedern sind ein sicherheitskritisches Bauteil und technisch anspruchsvoller, als ihr Aussehen vermuten lässt. Die Präzisionsteile tragen das gesamte Gewicht des Fahrzeugs und spielen eine wichtige Rolle für sicheres Fahrverhalten und optimales Bremsen. Aber Fahrwerksfedern gehören zu den am häufigsten verschlissenen Teilen an einem Fahrzeug. "Fahrwerksfedern wandeln die bei unebenem Stra?Ÿenbelag auftretenden Stö?Ÿe in Schwingungen um. Abgenutzte oder minderwertige Fahrwerksfedern können diese Stö?Ÿe nicht ausreichend abdämpfen. Das wirkt sich sehr negativ auf die Fahrstabilität und die Bremsleistung des Fahrzeugs aus. Gebrochene Federn müssen sofort ausgetauscht werden. Neben einem dramatisch verschlechterten Fahrverhalten können gebrochene Federn auch andere Teile des Fahrzeugs beschädigen", erklärt Andreas Schäfer, Marketing Manager Handel bei TRW.

Die Fahrwerksfedern von TRW sind nach OE-Spezifikationen hergestellt. Das Programm umfasst, je nach Fahrzeugspezifikation, kegelförmige Miniblock-Federn mit variablen Drahtdurchmessern sowie Federn mit konstanten Drahtdurchmessern. So genannte Miniblock-Federn werden aufgrund der progressiven Federrate und einer optimalen Anpassung an das Fahrzeuggewicht von Fahrzeugherstellern immer häufiger eingesetzt. Derzeit umfasst das Angebot 899 Referenzen und deckt damit den grö?Ÿten Teil des europäischen Fahrzeugbestands ab.
Der Wechsel von Fahrwerksfedern ist eine zeitintensive Arbeit. Ein Fehler beim Einbau verdoppelt schnell die Kosten. Voraussetzung für einen schnellen und effizienten Einbau ist die sichere Auswahl der richtigen Feder. TRW nutzt zur einfachen Identifizierung des richtigen Artikels die gleiche Farbcodierung, wie sie auch die Fahrzeughersteller verwenden. Zudem ist die Einbauposition eindeutig auf der Feder gekennzeichnet. "Der Einfluss von Fahrwerksfedern auf die Sicherheit von Fahrzeugen wird leider oft unterschätzt. Wir empfehlen die ?œberprüfung der Federn zusammen mit den Sto?Ÿdämpfern im Rahmen der regulären Serviceintervalle eines Fahrzeugs oder nach jeweils 20.000 Kilometern. Ein Austausch ist nach 100.000 Kilometern ratsam. Werkstätten sollten im Sinne ihrer Kunden keine Kompromisse in Sachen Qualität und Austauschintervall eingehen", so Schäfer.

Kontakt:
image image
Umfrage zu: Sind neue Autos besser als alte Automobile?
Alte Autos vs neue Autos

Bevorzugen Sie ein neues Auto oder eine ältere Generation?

1
55
Qualität: Alte Autos sind qualitativ besser als neue Autos.
2
30
Optik: Alte Autos sind schöner als neue Autos.
3
20
Ergonomie: Alte Autos sind besser zu bedienen als neue Autos.
4
12
Optik: Neue Autos sind schöner als alte Autos.
5
9
Qualität: Neue Autos sind qualitativ besser als alte Autos.
Add a new response!
» Go to poll »
3 Votes left

jVS by www.joomess.de.

Umfrage zu Super E10
Umfrage zum Kraftstoff Super E10

Tanken Sie Super E10?

1
120
Kommt mir nicht in den Tank!
2
42
Nein, trotz Autohersteller Freigabe
3
42
Ja, ohne Bedenken
4
15
Nein, mein Auto ist leider nicht freigegeben
5
14
Ich bin noch verunsichert
Add a new response!
» Go to poll »
3 Votes left

jVS by www.joomess.de.

Community Login