20 | 09 | 2019
Neueste Nachrichten

Neue Reifen: Es gibt mehr Auswahl, als man denkt!

User Rating:  / 0
PoorBest 
jeweils eine mögliche Grö?Ÿe für Vorder- und Hinterachse auf; hierbei muss es sich jedoch nicht zwingend um die am Fahrzeug montierte handeln. Bei Ersatzbedarf also vor der Bestellung beim Reifenhändler nicht in die Papiere sehen, sondern raus ans Auto und auf der Reifenflanke nachschauen.
Darüber hinaus fallen in der neuen Bescheinigung auch die Angaben zu den jeweiligen Felgen- bzw. Radgrö?Ÿen weg. Abhilfe schafft ein Blick in die sogenannte EG-?œbereinstimmungsbescheinigung, auch als COC (Certificate of Conformity)-Papier bezeichnet, die mittlerweile beim Kauf eines Neuwagens mitgeliefert wird. Hierin finden sich alle Rad-Reifen-Kombinationen, die der Hersteller für das jeweilige Fahrzeug freigegeben hat.

Der Pneuhage-Räderkonfigurator hilft bei der Reifensuche

Im Zeitalter des Internets genügen bei der Suche nach alternativen Bereifungsmöglichkeiten aber auch ein paar Klicks: Der Pneuhage-Räderkonfigurator auf www.pneuhage.de z.B. listet bequem die verbaubaren und zugelassenen Rad-Reifen-Kombinationen für das jeweilige Auto auf. Dazu benötigt man lediglich die KFZ-Schlüsselnummern (aus der Zulassungsbescheinigung) oder man gibt einfach Hersteller, Fahrzeugtyp, Baujahr und Motorleistung an. Anschlie?Ÿend lädt das reichhaltige Angebot zum Ausprobieren ein.
Erschöpft ist die Auswahl damit aber noch lange nicht: Tatsächlich kann es über die Online-Informationen hinaus weitere zulässige Kombinationen geben. Das ist besonders bei Tuning-Umrüstungen interessant oder falls eine Grö?Ÿe mal absolut nicht lieferbar wäre. Reifenprofis wie Pneuhage kennen die EU-Richtlinien und wissen, welche wichtigen Angaben zum Reifen- und Räderumbau nötig sind und an welcher Stelle in der Zulassungsbescheinigung diese stehen. Als Mitglied beim Bundesverband Reifenhandel und Vulkaniseur-Handwerk (BRV e.V., Bonn) hat Pneuhage auch Zugriff auf aktuellste Regelungen und technische Neuerungen.

Reifenqualität für Europa

Reifen werden auf der ganzen Welt benötigt und hergestellt. Doch speziell für Europa gibt es besondere Anforderungen. Die Reifen benötigen deshalb eine eigene Typengenehmigung, erkennbar am E-/ECE-Kennzeichen auf der Reifenflanke. Wer im Fachbetrieb kauft, kann in der Regel sicher sein, einen zugelassenen Reifen zu bekommen. Vorsicht jedoch beim Kauf über andere Kanäle, auch wenn der Reifen genauso hei?Ÿt oder aussieht. Nur die Prägung auf der Reifenseite ist ma?Ÿgeblich!
?œberhaupt enthält die Reifenflanke viele wichtige Informationen. Der Tragfähigkeitsindex (siehe auch Artikel "Kleine Flankenkunde" auf dieser Seite) weist die Belastungskraft eines Reifens aus. Bei einer Tragfähigkeit von 615 kg ist er z.B. für eine maximale Achslast von 1.230 kg ausgelegt. Das spielt vor allem bei Zuladungen und Anhängerbetrieb eine Rolle. Hinzu kommt, dass natürlich auch die Felge die entsprechende Achslast aushalten muss.

Besser gleich auf Nummer sicher gehen

Vieles gilt es also zu beachten bei der Suche nach neuen Sommerreifen ( http://www.pneuhage.de/privatkunden/reifen/sommerreifen.html ). Wirklich zu merken braucht man sich nur folgende Punkte: Es gibt eine ganze Reihe Alternativen zu den Bereifungen, die in den Papieren stehen oder auf dem Auto verbaut sind. Eine Ergänzung oder ?"nderung der Fahrzeugpapiere ist beim Wechsel auf einen anderen Reifenhersteller oder eine im COC-Dokument eingetragene andere Grö?Ÿe nicht nötig. Da jedoch die Auswahl recht gro?Ÿ ist, empfiehlt es sich, die Suche dem Fachmann zu überlassen und sich am besten direkt an den Reifenhändler ( http://www.pneuhage.de/privatkunden/reifenhaendler-filiale/ ) zu wenden. So spart man sich viel Zeit - und fährt in jedem Fall auf der sicheren Seite.

Sicher in den Frühling mit Pneuhage

Individuelle und objektive Beratung finden Autofahrer bei den herstellerunabhängigen Pneuhage Reifendiensten. Das Familienunternehmen mit Sitz in Karlsruhe ist deutschlandweit mit 84 Filialen für Pkw- und Nutzfahrzeugkunden vertreten ( http://www.pneuhage.de/reifenhaendler-filiale.html ). Das Netzwerk von mehr als 220 Vertriebspartnern sowie die Listung bei allen namhaften Flottenservice-Anbietern stellt eine flächendeckende Betreuung von Firmenwagen- und Leasingkunden sicher. Von T?œV und Michelin auf Qualität getestet, darf Pneuhage sich künftig sogar "zertifizierter Fachbetrieb" nennen. 2010 belegte Pneuhage den ersten Platz in der Servicequalitätsstudie des Deutschen Instituts für Servicequalität.




Kontakt:
image image
Umfrage zu: Sind neue Autos besser als alte Automobile?
Alte Autos vs neue Autos

Bevorzugen Sie ein neues Auto oder eine ältere Generation?

1
60
Qualität: Alte Autos sind qualitativ besser als neue Autos.
2
33
Optik: Alte Autos sind schöner als neue Autos.
3
22
Ergonomie: Alte Autos sind besser zu bedienen als neue Autos.
4
12
Optik: Neue Autos sind schöner als alte Autos.
5
9
Qualität: Neue Autos sind qualitativ besser als alte Autos.
Add a new response!
» Go to poll »
3 Votes left

jVS by www.joomess.de.

Umfrage zu Super E10
Umfrage zum Kraftstoff Super E10

Tanken Sie Super E10?

1
121
Kommt mir nicht in den Tank!
2
44
Nein, trotz Autohersteller Freigabe
3
42
Ja, ohne Bedenken
4
15
Nein, mein Auto ist leider nicht freigegeben
5
14
Ich bin noch verunsichert
Add a new response!
» Go to poll »
3 Votes left

jVS by www.joomess.de.

Community Login