19 | 11 | 2019
Neueste Nachrichten

Gestricke aus Kohlefaser eröffnen neue Dimensionen für Fahrzeugbau

User Rating:  / 0
PoorBest 
"Composites Europe" stellt die Buck GmbH & Co. KG vom 27. bis 29. September 2011 ihre innovative Stricktechnologie für Kohle- und Glasfaser vor. Die gestrickten CFK-Textilien sind im Gegensatz zu Geweben leicht drapierbar und bieten eine enorme Tiefziehfähigkeit. Das Verfahren eröffnet vielfältige Einsatzgebiete, beispielsweise in der Automobilbranche.

Buck entwickelte eine Stricktechnologie, mit der sich spröde Fasern wie Kohle, Glas, Aramid und Keramik ohne Spannung verstricken lassen. Anwendungsmöglichkeiten bietet die Technik überall dort, wo zum Beispiel die Tiefziehfähigkeit von textilen Flächen gefragt ist oder eine Sto?Ÿdämpfung ohne Splittern des Bauteils.

Besondere Vorteile von CFK-Gestricken
Kohlefasergestricke lassen sich faltenfrei drapieren und passen sich auch komplexen Formen wie 3D-Bauteilen flexibel an, ohne dass Einschnitte und damit Faserunterbrechungen notwendig sind. Werden Thermoplastharze eingesetzt, so lassen sich die Composite-Bauteile aufgrund der Fadenreserve in den Maschen auch nachträglich noch verformen. Die Materialdichte, also der Faservolumenanteil, ist individuell einstellbar. So kann ein Gestrick wahlweise mit geringem Faservolumen und hoher Drapierbarkeit oder mit hoher Materialdichte und geringerer Drapierbarkeit erstellt werden. Durch die quasi multidirektionale Ausrichtung der Fasern nimmt das Gestrick einwirkende Kräfte wie Stö?Ÿe hervorragend auf und verteilt sie über das gesamte Bauteil. Dieses positive "Crashverhalten" der äu?Ÿerst leichten Gestrick-Composites birgt gro?Ÿe Chancen für den Einsatz im Fahrzeugbau.

Gewebe werden ergänzt, nicht verdrängt
Im Orthopädie-Bereiche werden thermoplastische Composites der Firma Buck aufgrund ihrer hervorragenden Nachverformbarkeit bereits mit gro?Ÿem Erfolg eingesetzt. Geschäftsführer Alfred Buck betont: "Die von uns entwickelten Kohlefasergestricke sind kein Ersatz für Gewebe- oder Mulitaxial-Composites, sondern vielmehr eine Ergänzung für spezielle Anforderungen, bei denen Flexibilität und Drapierfähigkeit wichtiger sind als hohe Zugbelastungen".


Innovation als Kernkompetenz
Bei Buck in Bondorf dreht sich alles ums Gestrick. Die wohl einmalige Fertigungstiefe des Unternehmens ermöglicht kundenspezifische Lösungen von der Konstruktion der Strickmaschine, der Werkzeuge und Automatisierungseinrichtungen bis zur Produktion der Teile. Das 1958 in Süddeutschland gegründete Familienunternehmen strickt in erster Linie Edelstahl-Produkte für die Automobilindustrie und beliefert die Orthopädie- und Sportbranche mit technischen Textilien. Buck betreibt Produktionsstandorte in Deutschland und den USA.




Kontakt:

Buck GmbH & Co KG
Michael Niesse, Projektmanagement
Benzstr. 1
71149 Bondorf

Tel. +49 7457 / 9457-20
Fax. +49 7457 /9457-27
E-Mail This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.
Internet www.buck-tsp.com

Kontakt:
image image
Umfrage zu: Sind neue Autos besser als alte Automobile?
Alte Autos vs neue Autos

Bevorzugen Sie ein neues Auto oder eine ältere Generation?

1
62
Qualität: Alte Autos sind qualitativ besser als neue Autos.
2
34
Optik: Alte Autos sind schöner als neue Autos.
3
22
Ergonomie: Alte Autos sind besser zu bedienen als neue Autos.
4
12
Optik: Neue Autos sind schöner als alte Autos.
5
9
Qualität: Neue Autos sind qualitativ besser als alte Autos.
Add a new response!
» Go to poll »
3 Votes left

jVS by www.joomess.de.

Umfrage zu Super E10
Umfrage zum Kraftstoff Super E10

Tanken Sie Super E10?

1
121
Kommt mir nicht in den Tank!
2
44
Nein, trotz Autohersteller Freigabe
3
42
Ja, ohne Bedenken
4
15
Nein, mein Auto ist leider nicht freigegeben
5
15
Ich bin noch verunsichert
Add a new response!
» Go to poll »
3 Votes left

jVS by www.joomess.de.

Community Login