20 | 05 | 2019
Neueste Nachrichten

Verkehrs-Rechtsschutzversicherung: wichtige Rechtsgrundlagen zum Thema Straßenverkehr

User Rating:  / 0
PoorBest 
anwaltliche Hilfe dringend erforderlich, um die eigenen Interessen durchzusetzen. Experten raten dringend zur Verkehrs-Rechtsschutzversicherung.

Das Thema Recht und Stra?Ÿenverkehr ist für den Laien sehr unübersichtlich. Sicherlich, jeder Kraftfahrer hat mal irgendwann den Führerschein gemacht, doch viele andere Vorschriften wie z. B. aus dem Verwaltungs- oder Strafrecht finden auch beim Thema Auto ihre Anwendung. Ohne anwaltliche Hilfe ist es oftmals schwierig, seine rechtlichen Interessen durchzusetzen. Mit der Verkehrs-Rechtsschutzversicherung soll das Kostenrisiko gemindert werden.

Informationen zum Thema Verkehrs-Rechtsschutzversicherung finden Sie hier: http://www.vergleichen-und-sparen.de/verkehrsrechtsschutz.html

Ein Grundsatz, der schon Generationen von Autofahrern im Kopf herumgeistert, ist: "Wer auffährt, hat Schuld." Dabei ist dieser Grundsatz juristisch völlig falsch. Denn die Schuldfrage orientiert sich nicht daran, wer auffährt, sondern wer tatsächlich an einem Unfall Schuld hat. Der Beweis des ersten Anscheins liegt darin, dass der Auffahrende nicht seine Geschwindigkeit den Umständen entsprechend angepasst hat und somit eine Kollision verursacht.

Das muss nicht immer zwingend der Fall sein. Eine Kollision durch Auffahren kann vielfältige Gründe haben. Um den Beweis des ersten Anscheins entkräften zu können, benötigt man in der Regel einen fachlich kompetenten Rechtsbeistand. Für diese Kosten kommt dann die Verkehrs-Rechtsschutzversicherung auf.

Wenn in einem solchen Fall der Auffahrende Tatsachen vorträgt, die beweisen können, dass sich daraus die ernsthafte Möglichkeit eines anderen Geschehensablaufs ergibt, kann der Fall sich schnell in eine andere Richtung wenden. Das ist z. B. dann der Fall, wenn der Vorausfahrende plötzlich auf die gleiche Spur wie der Auffahrende wechselt und es durch die verminderte Geschwindigkeit zur Kollision kommt. In diesem Fall trägt nämlich nicht der Auffahrende die Kosten, sondern der Vordermann.

Ein anderer Fall, der ebenfalls zunächst wie ein Auffahrunfall wirkt, kann sich im Nachhinein auch anders darstellen. Wenn zwei Fahrzeuge an einer Kreuzung auf das grüne Lichtzeichen warten und der Vordermann plötzlich zurücksetzt, um einen einbiegenden Linienbus den Schwenk zu ermöglichen, liegt nach dem ersten Augenschein im Falle einer Kollision auch die Schuld beim Hintermann. Sofern die beteiligen Parteien sich widersprüchlich äu?Ÿern, ist es unumgänglich, zusammen mit Rechtsbeistand und Sachverständigen den Streitfall aufzulösen. Auch hier würden die anfallenden Kosten von der Verkehrs-Rechtsschutzversicherung getragen.

Bildquelle: Claudia Hautumm, www.pixelio.de

Kontakt:
image image
Umfrage zu: Sind neue Autos besser als alte Automobile?
Alte Autos vs neue Autos

Bevorzugen Sie ein neues Auto oder eine ältere Generation?

1
55
Qualität: Alte Autos sind qualitativ besser als neue Autos.
2
30
Optik: Alte Autos sind schöner als neue Autos.
3
20
Ergonomie: Alte Autos sind besser zu bedienen als neue Autos.
4
12
Optik: Neue Autos sind schöner als alte Autos.
5
9
Qualität: Neue Autos sind qualitativ besser als alte Autos.
Add a new response!
» Go to poll »
3 Votes left

jVS by www.joomess.de.

Umfrage zu Super E10
Umfrage zum Kraftstoff Super E10

Tanken Sie Super E10?

1
120
Kommt mir nicht in den Tank!
2
42
Nein, trotz Autohersteller Freigabe
3
42
Ja, ohne Bedenken
4
15
Nein, mein Auto ist leider nicht freigegeben
5
14
Ich bin noch verunsichert
Add a new response!
» Go to poll »
3 Votes left

jVS by www.joomess.de.

Community Login