21 | 07 | 2019
Neueste Nachrichten

Top Arbeitgeber Automotive geht in neue Runde

User Rating:  / 0
PoorBest 
Arbeitgeber Automotive 2011/12« teilnehmen. Durchgeführt wird die Studie vom international tätigen Researchunternehmen CRF Institute.

Das CRF Institute untersucht die Faktoren, die den Erfolg einer herausragenden Personalarbeit ma?Ÿgeblich beeinflussen. Dabei können die teilnehmenden Unternehmen in den Bereichen Innovationsmanagement, Karrieremöglichkeiten, primäre Benefits, sekundäre Benefits & Work-Life-Balance, Training & Entwicklung sowie Unternehmenskultur punkten.

Partner der Studie ist die Unternehmensberatung A.T. Kearney. »Zentraler Faktor für zukünftigen Unternehmenserfolg sind die Menschen und die Top-Arbeitgeber, die sie fördern. Die Studie identifiziert diese Top-Arbeitgeber und gibt Absolventen und Young Professionals wichtige Benchmarks für die Gestaltung ihres weiteren Berufsweg«, so Ute Stahl, Managerin im Automotive-Bereich von A.T. Kearney, über die Studie.

Im vergangenen Jahr schafften es knapp 30 Unternehmen, die strengen Kriterien zu erfüllen, die das CRF Institute an den Erhalt des Zertifikats »Top Arbeitgeber Automotive« knüpft. Darunter befanden sich sowohl bekannte Markenhersteller wie Mazda, Pirelli oder MAN aber auch mittelständische Zulieferer wie die Brose Fahrzeugteile GmbH, die Dürr AG oder die Dräxlmaier Group. Die Bewerbungsfrist endet am 15. Juni 2011. Teilnahmeberechtigt sind alle Unternehmen des Automobilsektors mit Firmensitz oder Niederlassung in Deutschland.

Erfolgreich abschlie?Ÿende Unternehmen werden durch das CRF Institute zertifiziert und sind berechtigt, den Titel »Top Arbeitgeber Automotive« zu tragen und damit entsprechend die eigene Personalarbeit aufzuwerten. Die Unternehmen werden zudem in einer umfangreichen Publikation, die im Bertelsmann Verlag erscheint, vorgestellt und durch ausgewählte Medienpartner und auf Karrieremessen präsentiert.

Methodik
Das CRF Institute ermittelt seit 2003 die attraktivsten Arbeitgeber Deutschlands. Seit 2005 werden Studien speziell für die Automobil-Branche erhoben, seit 2008 erscheint eine Studie für die Zielgruppe junger Ingenieure. Das international tätige Unternehmen zeichnet die erfolgreich teilnehmenden Unternehmen für deren Personalpolitik und -praxis aus. Im Mittelpunkt steht, welches Umfeld die Unternehmen ihren Beschäftigten bieten und welche beruflichen Entwicklungen möglich sind. Im Vorfeld der Studien beantworten die Unternehmen einen umfassenden Fragebogen zum Human Resources Management. Dieser ist die Basis für die anschlie?Ÿenden qualitativen Interviews mit Personalmanagern und Mitarbeitern, die von erfahrenen Wirtschaftsjournalisten vor Ort durchgeführt werden.

Neben der branchenspezifischen Studie "Top Arbeitgeber Automotive" führt CRF Institute branchenübergreifend jährlich die "Top Arbeitgeber Deutschland" Studie und eine eigens für Ingenieurberufe konzipierte Erhebung durch.

Informationen über die Top Arbeitgeber Deutschlands sind zudem auf der Website des CRF Institutes www.toparbeitgeber.com erhältlich. Mittels einer Sternebewertung der einzelnen Kategorien ist es möglich, die Unternehmen gezielt auszuwählen und aktiv durch Profile zu navigieren.

An der Studie "Top Arbeitgeber Automotive 2010/11" interessierte Unternehmen wenden sich bitte an:
CRF Institute GmbH & Co. KG
Thomas Wienand
Friedrich-Ebert-Str. 59
40210 Düsseldorf
Telefon: 0211-93 65 37 10
thomas.wienand(at)crf-de.com


Kontakt:
image image
Umfrage zu: Sind neue Autos besser als alte Automobile?
Alte Autos vs neue Autos

Bevorzugen Sie ein neues Auto oder eine ältere Generation?

1
56
Qualität: Alte Autos sind qualitativ besser als neue Autos.
2
31
Optik: Alte Autos sind schöner als neue Autos.
3
20
Ergonomie: Alte Autos sind besser zu bedienen als neue Autos.
4
12
Optik: Neue Autos sind schöner als alte Autos.
5
9
Qualität: Neue Autos sind qualitativ besser als alte Autos.
Add a new response!
» Go to poll »
3 Votes left

jVS by www.joomess.de.

Umfrage zu Super E10
Umfrage zum Kraftstoff Super E10

Tanken Sie Super E10?

1
120
Kommt mir nicht in den Tank!
2
42
Nein, trotz Autohersteller Freigabe
3
42
Ja, ohne Bedenken
4
15
Nein, mein Auto ist leider nicht freigegeben
5
14
Ich bin noch verunsichert
Add a new response!
» Go to poll »
3 Votes left

jVS by www.joomess.de.

Community Login