16 | 06 | 2019
Neueste Nachrichten

Zugfahrzeugtest auf Mit-Pferden-reisen: Mitsubishi Pajero Instyle

User Rating:  / 0
PoorBest 
ein ideales Fahrzeug.

Der Mitsubishi Pajero wird bereits beim ersten Anblick seinem Anspruch als "Geländewagen" gerecht: Die Kühlerfront wirkt mächtig und am Heck prangt das Reserverad. Spätestens beim ?–ffnen der Türen mit ihren wuchtigen Ausbuchtungen wei?Ÿ jeder: Der Pajero ist nicht nur für zahmes Fahren in gepflegten Innenstädten gebaut - seine besondere Begabung ist der Transport von viel Gepäck und natürlich das Ziehen schwerer Lasten auch auf matschigem Untergrund: Mit 3,5 Tonnen schleppt er schwere Pferdeanhänger mit bis zu drei gro?Ÿen Pferden problemlos vom Fleck.

Bequem und gro?Ÿräumig

Trotz der robusten ?"u?Ÿerlichkeiten zeigt der Pajero im Innenraum eine durchaus elegante Note - zumindest das Topmodell "Instyle" betreffend: Schwarze Ledersitze, elektrisch aufpumpbare Lordosestütze, Armaturenbrett und Innentürverkleidung in schwarzer Lederoptik, wobei einige Teile in mattem Silber abgesetzt sind.

Platz für sieben Passagiere oder viel Gepäck

Die hinteren Passagiere könnten etwas mehr Beinfreiheit vertragen, ganz eng wird es auf der dritten Sitzreihe, die auf den ersten Blick erkennbar leicht auszuklappen ist. Wieder im Boden verstaut, ist der Pajero ein Raumwunder: 663 bis 1.758 Liter können dann verstaut werden, die Zuladung insgesamt beträgt rund 650 kg.

Kraft unter der Haube

Dass die Fahrt auch "ohne Krampf" und auf unebenem Geläuf erfolgreich ist, dafür sorgt der kräftige 3,2 Liter 4-Zylinder-Dieselmotor mit 200 PS (147 kW), 3.800 Umdrehungen und dem hohen Drehmoment von 441 Newtonmeter, das bei 2.000 U/Min zur Verfügung steht. Die Beschleunigung in 11 Sekunden auf 100 km/h ist für ein Auto dieser Gattung mit einem Leergewicht von knapp 2,4 Tonnen gut.

Zugeigenschaften für Schwerlasten

Sehr angenehm speziell für Fahrten mit Pferdeanhänger ist das Fünfgang-Automatikgetriebe. Die Lenkung ist direkt, das Funktionslenkrad bietet Tempomat, Radioeinstellung und Bluetooth-Telefonsteuerung. Bei allen Fahrten, ob nun Landstra?Ÿe, Autobahn oder Gelände, genie?Ÿt der Fahrer eine gute Aussicht.

Auf Nummer sicher: Permanenter Allradantrieb

Wie viele Fahrzeuge dieses Typs verfügt auch der Mitsubishi Pajero über diverse Varianten des Antriebs. Zweirad/Hinterradantrieb, Vierradantrieb "Super Select 4WD (SS4-II)" 4HLC (dem Allradantrieb mit normaler ?œbersetzung und gesperrtem Mitteldifferenzial) 4 LLC (Allradantrieb mit kurzer ?œbersetzung und gesperrtem Mitteldifferenzial für extreme Bedingungen).

Für die Grö?Ÿe moderat im Verbrauch

Für ein nahezu zweieinhalb Tonnen schweres, 4,90 m langes und knapp 1,90 m hohes Fahrzeug ist der durchschnittliche kombinierte Verbrauch von 8,5 Litern Diesel (Herstellerangabe) moderat.

Mehr auf Mit-Pferden-reisen

Der ausführliche Beitrag über das Fahrzeug und viele weitere Themen rund um Pferdeanhänger und Zugfahrzeuge, Transport sowie Reiter auf Reisen sind auf dem Online-Portal für mobile Reiter und Pferde Mit-Pferden-reisen veröffentlicht.

Kontakt:
image image
Umfrage zu: Sind neue Autos besser als alte Automobile?
Alte Autos vs neue Autos

Bevorzugen Sie ein neues Auto oder eine ältere Generation?

1
55
Qualität: Alte Autos sind qualitativ besser als neue Autos.
2
30
Optik: Alte Autos sind schöner als neue Autos.
3
20
Ergonomie: Alte Autos sind besser zu bedienen als neue Autos.
4
12
Optik: Neue Autos sind schöner als alte Autos.
5
9
Qualität: Neue Autos sind qualitativ besser als alte Autos.
Add a new response!
» Go to poll »
3 Votes left

jVS by www.joomess.de.

Umfrage zu Super E10
Umfrage zum Kraftstoff Super E10

Tanken Sie Super E10?

1
122
Kommt mir nicht in den Tank!
2
42
Nein, trotz Autohersteller Freigabe
3
42
Ja, ohne Bedenken
4
15
Nein, mein Auto ist leider nicht freigegeben
5
14
Ich bin noch verunsichert
Add a new response!
» Go to poll »
3 Votes left

jVS by www.joomess.de.