21 | 11 | 2019
Neueste Nachrichten

BorgWarner BERU SYSTEMS stattet neue AUDI Vierzylinder-Motoren mit innovativen ...

User Rating:  / 0
PoorBest 
Plug-Top Zündspulen in den aktuellen Audi 1,8- und 2,0-Liter-TFSI-Motoren entwickelt wurde. Die Vierzylinder-Motoren werden zunächst in den Volumenmodellen Audi A4 und Audi A4 Avant verbaut. Im nächsten Schritt ersetzen sie die derzeitigen Antriebsaggregate im Audi A5, A5 Sportback, A5 Cabrio. Weitere Modelle des VW Konzerns sollen folgen.

"Unsere neuen Zündkerzen für Plug-Top Zündspulen bieten eine Kombination aus fortschrittlichen Technologien, die helfen, die Verbrennung zu optimieren, um eine bessere Kraftstoffausnutzung und niedrigere Emissionen zu erreichen", erklärt Brady Ericson, Geschäftsführer von BorgWarner BERU Systems und Emission Systems. "Einmal mehr kann BorgWarner seine Innovations- und Produktführerschaft somit unter Beweis stellen. Wir freuen uns, diese neue Zündungstechnologie für eine gro?Ÿe Auswahl an Fahrzeugen an Audi liefern zu können."

Zündkerzen in modernen, hoch aufgeladenen Ottomotoren benötigen elektrische Spannungen bis zu 40.000 Volt, verglichen mit 20.000 bis 30.000 Volt in einem Saugmotor. Diese dürfen nicht zu elektrischen ?œberschlägen am Isolatorhals führen. Durch eine Verlängerung des Isolatorhalses um 8,5 Millimeter konnte die elektrische ?œberschlagsfestigkeit der neuen Zündkerzen nochmals erhöht werden.

Eine weitere konstruktive Besonderheit der Zündkerzen-Innovation ist ihr neuer Hochspannungsanschluss, den BorgWarner BERU Systems speziell auf eine neue BERU Systems Plug-Top Zündspulen-Generation ausgelegt hat. Im Unterschied zu den herkömmlichen SAE-Anschlüssen wird die Verbindung zwischen Plug-Top Zündspule und Zündkerze über eine Druckfeder im Zündspulenstecker hergestellt, die sich mit dem neuartigen, muldenförmigen "Bowl"-Kontakt an der Spitze des Zündkerzenisolators optimal verbindet. Vorteile dieser Lösung: grö?Ÿere ?œberschlagsfestigkeit und eine sehr gute elektromagnetische Verträglichkeit.

Zusätzlich hat die Masseelektrode eine neuartige, angespitzte Form. Dieses Konzept optimiert den ?œberschlag und die Ausbreitung des Zündfunkens und verbessert damit nochmals die Verbrennung des Benzin-/Luftgemischs. Die Masse- und Mittelelektrode der neuen Doppelplatin-Zündkerzengeneration von BorgWarner BERU Systems besitzen je einen Kupferkern zur Kühlung und werden damit den anspruchsvollen thermischen Bedingungen im Brennraum der hoch aufgeladenen Benzin-Aggregate gerecht.

?œber BorgWarner
BorgWarner Inc. (NYSE: BWA), ansässig in Auburn Hills, Michigan ist weltweiter Technologieführer im Bereich Hightech Komponenten und Systeme für den Antriebsstrang. Das Unternehmen unterhält Fertigungsstätten und technische Einrichtungen an 59 Standorten in 19 Ländern und entwickelt Produkte zur Senkung des Kraftstoffverbrauchs, Reduktion von Emissionen und Steigerung der Leistung. Zu den Kunden gehören VW / Audi, Ford, Toyota, Renault / Nissan, General Motors, Hyundai / Kia, Daimler, Chrysler, Fiat, BMW, Honda, John Deere, PSA und MAN. Weitere Informationen unter www.borgwarner.com.

# # #
Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen Aussagen können vorausschauende Aussagen im Sinne des Private Securities Litigation Reform Act von 1995 enthalten, die auf den derzeitigen Erwartungen, Einschätzungen und Vorhersagen des Managements basieren. Diese vorausschauenden Aussagen können an Begriffen wie beispielsweise "prognostiziert", "erwartet", "sieht voraus", "beabsichtigt", "plant", "glaubt", "schätzt", Variationen dieser Begriffe und ähnlichen Ausdrücken erkannt werden. Vorausschauende Aussagen unterliegen Risiken und Unsicherheiten, die häufig schwer vorherzusagen sind und im Allgemeinen au?Ÿerhalb unseres Einflussbereichs liegen. Dies kann dazu führen, dass die tatsächlich eintretenden Ergebnisse wesentlich von den angegebenen, vorhergesagten oder in den oder durch die vorausschauenden Aussagen angedeuteten Ergebnissen abweichen. Zu diesen Risiken und Unsicherheiten gehören: Schwankungen der inländischen oder ausländischen Fahrzeugproduktion, die anhaltende Verwendung von Fremdlieferanten, Schwankungen bei der Nachfrage nach Fahrzeugen, die unsere Produkte enthalten, Veränderungen der allgemeinen wirtschaftliche Lage und andere Risiken, die in den von uns bei der US Börsenaufsichtsbehörde Securities and Exchange Commission eingereichten Unterlagen beschrieben werden, einschlie?Ÿlich die Risikofaktoren, die auf dem zuletzt von uns eingereichten Formular 10-K genannt werden. Wir übernehmen keinerlei Verpflichtung, vorausschauende Aussagen zu aktualisieren.



Kontakt:
image image
Umfrage zu: Sind neue Autos besser als alte Automobile?
Alte Autos vs neue Autos

Bevorzugen Sie ein neues Auto oder eine ältere Generation?

1
63
Qualität: Alte Autos sind qualitativ besser als neue Autos.
2
35
Optik: Alte Autos sind schöner als neue Autos.
3
23
Ergonomie: Alte Autos sind besser zu bedienen als neue Autos.
4
12
Optik: Neue Autos sind schöner als alte Autos.
5
9
Qualität: Neue Autos sind qualitativ besser als alte Autos.
Add a new response!
» Go to poll »
3 Votes left

jVS by www.joomess.de.

Umfrage zu Super E10
Umfrage zum Kraftstoff Super E10

Tanken Sie Super E10?

1
122
Kommt mir nicht in den Tank!
2
44
Nein, trotz Autohersteller Freigabe
3
42
Ja, ohne Bedenken
4
15
Nein, mein Auto ist leider nicht freigegeben
5
15
Ich bin noch verunsichert
Add a new response!
» Go to poll »
3 Votes left

jVS by www.joomess.de.

Community Login