20 | 09 | 2021
Neueste Nachrichten

Elektrik/Elektronik


Autoradio

User Rating:  / 1

Iso Anschluss Autoradio (Adapter / Pin Belegung)



                                

Block C   (Vorverstärker)
1-->Line Out hinten links
2-->Line Out hinten rechts
3-->NF Masse
4-->Line Out vorne links
5-->Line Out vorne rechts
6-->remote (Schaltspannung)
7-20--> Belegung nach Hersteller festegelgt
 
Block  B  (Lautsprecher)
1-->hinten rechts + (RR+)
2-->hinten rechts - (RR-)
3-->vorne rechts + (RF+)
4-->vorne rechts - (RF-)
5-->vorne links + (LF+)
6-->vorne links - (LF-)
7-->hinten links + (LR+)
8-->hinten links - (LR-)
 
Block A (Stromversorgung)  
1-->Tacho Signal (cruise controll)
2-->Tel.Mute
3-->Kfz. spezifisch
4-->Dauerplus von Batterie (+)
5-->geschaltene Antenne (auto. ant. remote)
6-->Beleuchtung (regelbar von Armaturen)
7-->Zündungsplus (ignition)
8-->Masse (ground)



An die ISO Norm der Belegung halten sich leider nur wenig Autohersteller  z.B. VW. Oft werden Zündung (7) und Dauerplus (4) im Block A  für die Stromversorgung vertauscht. Man speichert seine Lieblingsender und programmiert das neue Radio, aber beim nächsten Autostart sind die Einstellungenen weg. Dies hat schon vielen beim Einbau eines Autoradios graue Haare wachsen lassen. Abhilfe schafft hier ein Adapter oder das Umbelegen der Pins.
 
 

Klemmenbezeichnung

User Rating:  / 2
Autos tunen mit Conrad.de
Zum Abfahren: Bei Conrad.de finden Sie scharfe Teile zu scharf kalkulierten Preisen. Vom sportlichen Tuningzubehör bis zu Alarmanlagen und Einparkhilfen haben wir alles für Ihr Auto!
weiter zu den Produkten


Klemmenbezeichnung

Die Klemmenbezeichnungen nach der DIN 72 552 genormt. Abweichungen nach Herstellern sind denkbar.

Achtung: Klemmenbezeichnungen, Kabelfarben und Kabelbezeichnungen sind nicht identisch,

da an Kabelenden Teile verschiedener Klemmenbezeichnungen moniert sein können.

Die Klemmenbezeichnugen gelten für PKW (Personenkraftwagen), KFZ (Kraftfahrzeuge) und Autos (Automobile).

Klemme
Bedeutung
1
Zündspule, Zündverteiler Niederspannung
1a
Zündverteiler mit 2 getrennten Stromkreisen, zum Zündunterbrecher I
1b
zum Zündunterbrecher II
2
Kurzschlussklemme (Magnetzündung)
4
Zündspule, Zündverteiler Hochspannung
4a
von Zündspule I, Klemme 4
4b
von Zündspule II, Klemme 4
15
Geschaltetes Plus hinter Batterie [Ausgang des Zünd-(Fahrt)-Schalters]
15a
Ausgang am Vorwiderstand zur Zündspule und Starter
17
Glühstartschalter, Starten
19
Vorglühen
30
Eingang Batterie Plus direkt
30a
Batterieumschaltrelais 12V / 24V, Eingang von Batterie II Plus
31
Batterie Minus direkt oder Masse
31a
Batterieumschaltrelais 12V / 24V Rückleitung an Batterie II Minus
31b
Rückleitung an Batterie Minus oder Masse über Schalter oder Relais (geschaltetes Minus)
31c
Batterieumschaltrelais 12V / 24V Rückleitung an Batterie I Minus
32
Elektromotoren, Rückleitung *
33
Hauptanschluss *                                                     *Polaritätswechselklemme 32/33 machbar
33a
Endabstellung
33b
Nebenschlussfeld
33f
für 2. kleinere Drehzahlstufe
33g
für 3. kleinere Drehzahlstufe
33h
für 4. kleinere Drehzahlstufe
33L
Drehrichtung links
33R
Drehrichtung rechts
45
Starter, getrenntes Startrelais Ausgang; Starter: Eingang(Hauptstrom)
45a
2-Starter-Parallelbetrieb, Startrelais für Einrückstrom, Ausgang Starter I
45b
Ausgang Starter II
48
Klemme am Starter und am Startwiederholrelais, Überwachung des Startvorgangs
49
Blinkgeber Eingang
49a
Ausgang
49b
Ausgang 2. Blinkkreis
49c
 Ausgang dritter Blinkkreis
50
Starter, Startersteuerung (direkt)
50a
Batterieumschaltrelais, Ausgang für Startersteuerung
50b
Startersteuerung, Parallelbetrieb von 2 Startern mit Folgesteuerung
50c
Startrelais für Folgesteuerung des Einrückstroms bei Parallelbetrieb von 2 Startern, Eingang in Startrelais für Starter I
50c
Startrelais für Folgesteuerung des Einrückstroms bei Parallelbetrieb von 2 Startern, Eingang in Startrelais für Starter II
50d
Startsperrrelais, Eingang
50f
Ausgang
50g
Startwiederholrelais, Eingang
50h
Ausgang
51
Wechselstromgenerator, Gleichspannung am Gleichrichter
51a
Gleichspannung am Gleichrichter mit Drosselspule für Tagfahrt
52
Anhänger-Signale: weitere Signale vom Anhänger zum Zugfahrzeug
53
Wischermotor Eingang (+)
53a
Wischermotor (+) Endabstellung
53b
Wischer Nebenschlusswicklung
53c
Elektr. Scheibenspülmittelpumpe
53e
Wischer (Bremswicklung)
53i
Wischermotor mit Permanentmagnet und 3. Bürste für höhrere Drehzahl
54
Anhänger-Signale, Anhänger-Steckvorrichtungen und Leuchtenkombinationen, Bremslicht
54g
Druckluftventil für Dauerbremse im Anhänger, elektromagnetisch betätigt
55
Nebelscheinwerfer
56
Scheinwerferlicht
56a
Fernlicht und Fernlichtkontrolle
56b
 Abblendlicht
56d
Lichthupenkontakt
57
Standlicht für Krafträder
 
(im Ausland auch für Pkw und Lkw etc.)
57a
Parklicht
57L
Parklicht links
57R
Parklicht rechts
58
Begrenzungslicht, Schlusslicht, Kennzeichenbeleuchtung und Instrumentenbeleuchtung
58b
Schlusslichtumschaltung bei Einachsschleppern
58c
Anhänger-Steckvorrichtung für einadrig verlegtes und im Anhänger abgesichertes Schlusslicht
58d
Regelbare Instrumentenbeleuchtung, Schlußleuchte und Begrenzungsleuchte
58L
Begrenzungsleuchte links
58R
rechts
59
Wechselstromgenerator (Magnetzünder-Generator), Wechselspannung Ausgang bzw. Gleichrichter Eingang
59a
Ladeanker Ausgang
59b
Schlusslichtanker Ausgang
59c
Bremslichtanker Ausgang
61
Generatorkontrolle
71
Tonfolgeschaltgerät, Eingang
71a
Ausgang zu Horn 1 + 2 (tief)
71b
Ausgang zu Horn 3 + 4 (hoch)
72
Alarmschalter (Rundumkennleuchte)
75
Radio, Zigarettenanzünder
76
Lautsprecher
77
Türventilsteuerung
81
Schalter,  Öffner und Wechsler, Eingang
81a
1. Ausgang
81b
2. Ausgang
82
Eingang
82a
1. Ausgang
82b
2. Ausgang
82z
1.Eingang
82y
2. Eingang
83
Mehrstellenschalter, Eingang
83a
Ausgang, Stellung 1
83b
Ausgang, Stellung 2
83L
Ausgang, Stellung links
83R
Ausgang. Stellung rechts
84
Stromrelais, Eingang Antrieb und Relaiskontakt
84a
Ausgang Antrieb
84b
Ausgang Relaiskontakt
85
Schaltrelais, Ausgang Antrieb Wicklungsende (Minus oder Masse)
86
Wicklungsanfang
86a
1. Wicklung oder Wicklungsanfang
86b
2. Wicklung oder Wicklungsanfang
87
Relaiskontakt bei Öffner und Wechsler, Eingang
87a
1.Ausgang (Öffnerseite)
87b
2.Ausgang
87c
3.Ausgang
87z
1.Eingang
87y
2.Eingang
87x
3.Eingang
88
Relaiskontakt bei Schließer Eingang
88a
Relaiskontakt bei Schließer und und Wechsler (Schließerseite), 1.Ausgang
88b
2.Ausgang
88c
3.Ausgang
88z
Relaiskontakt bei Schließer, 1. Eingang
88y
2. Eingang
88x
3. Eingang
B+
Generator und -regler,  Batterie Plus
B-
Batterie Minus
D+
Dynamo Plus
D-
Dynamo Minus
DF
Dynamo Feld
DF1
Dynamo Feld 1
DF2
Dynamo Feld 2
U
Drehstromgenerator, Drehstromklemme
V
Drehstromklemme
W
Drehstromklemme
C
Fahrtrichtungsanzeige (Blinkgeber) 1. Kontrollleuchte
C0
Hauptanschluss für vom Blinkgeber getrennte Kontrolllampe
C2
2. Kontrollleuchte
C3
3. Kontrollleuchte (z.B. bei 2-Anhänger-Betrieb)
L
Blinkleuchte links
R
Blinkleuchte rechts

 

 

Kabelfarben

User Rating:  / 8

Kabelfarben (Car Wire Colors)

Eine Ader der Leitung besitzt nach DIN 72 551 überwiegend eine von 8 Grundfarben.

Die Kennfarben dienen zur Unterscheidung und sind als Streifen und in Ringen aufgebracht.

Zur Definition werden Grundfarbe/Kennfarben verwendet.












Schema: Grundfarbe, Kennfarbe I, Kennfarbe II, Kabel-Querschnitt in mm²

z.B. SW GR WS 2,5

Deutsche Kabelfarben

ws ge rt gr gn sw or bl
weiss gelb rot grau grün schwarz orange blau


Amerikanische / Englische Kabelfarben (Wire colors)

WH YE RD GY GN BK OG BU
white yellow red grey green black orange blue

 

Elektrik/Elektronik

User Rating:  / 16

 

www.elv.de



Messtechnik bei Conrad.de
Conrad.de hat alles rund ums Messen: vom Einsteigergerät bis zur Profi Ausstattung hier finden Sie bewährte Markenqualität und natürlich die CONRAD-Eigenmarke VOLTCRAFT = beste Technik zu einem überragenden Preis-/Leistungsverhältnis.
weiter zu den Messgeräten 


Die Themen unter Auto Elektrik / Elektronik

Autobatterie

Autorado Einbau


Klemmen

Kabelfarben

Leitungsquerschnitte

Autosymbole

Berechnungen / Formeln

PS kW Rechner

km mph Rechner

IP Schutzklassen

Elektrische und Elektronische Symbole

Sensoren im KFZ

Bussysteme im KFZ

 

Sicherheitshinweis:
Beachten Sie die vom Fahrzeughersteller und vom Kfz-Handwerk vorgeschriebene
Sicherheitshinweise und  Auflagen!
Trennen Sie vor Montagebeginn an der Elektrik des Fahrzeugs immer den Minuspol der Batterie
ab,  weil es sonst zu einem Kurzschluss kommen kann.
Bei Abtrennung des Minuspols der Batterie können flüchtige elektronische Speicher
wie z.b .Radios, Navis und Tempomat ihre eingespeicherten Werte verlieren.
Für die Prüfung der Spannung an elektrischen Kabeln und Leitungen darf nur eine Diodenprüflampe
oder ein Voltmeter benützt werden. Normale Prüflampen ziehen zu hohe Ströme. Durch sie
kann die Elektronik des Kfz beschädigt wird.
Die Bauteile und Elektronik muß fachgerecht abgesichert und fest montiert werden. Alle Verbindungen
und Bauteile sind fachgerecht zu isolieren und gegen auftretende mechanische Beanspruchung zu
sichern.Bei Verlegung von Leitungen und Kabeln ist zu prüfen, dass diese nicht  gequetscht oder
aufgescheuert werden können.
 
Haftung: Es wird keine Haftung für auftretende Schäden und Folgeschäden unserer Inhalte übernommen.

 

 

Subcategories

  • Leitungsfarben

    Article Count:
    1
  • Leitungsquerschnitte

    Article Count:
    1
  • Klemmen

    Article Count:
    1
  • Autoradio

    Article Count:
    1
  • Allgemein

    Article Count:
    3
  • Auto Symbole

    Article Count:
    2
  • PS kW Rechner
    Umrechnung  von PS zu kW und umgekehrt.
    Außerdem Berechnung zwischen PS, kW und HP.
    Rechner zwischen Pferdestärke,  KIlowatt und Horsepower.
    Article Count:
    1
  • km mph Rechner
    km mph Umrechner online Rechner
    Article Count:
    1
  • Elektronische und Elektrische Symbole
    Elektronische und Elektrische Symbole
    Article Count:
    1
  • Autobatterie

    Article Count:
    11
  • Sensoren
    Article Count:
    1
  • automotive bussysteme
    Article Count:
    6
Umfrage zu: Sind neue Autos besser als alte Automobile?
Alte Autos vs neue Autos

Bevorzugen Sie ein neues Auto oder eine ältere Generation?

1
83
Qualität: Alte Autos sind qualitativ besser als neue Autos.
2
54
Optik: Alte Autos sind schöner als neue Autos.
3
27
Ergonomie: Alte Autos sind besser zu bedienen als neue Autos.
4
16
Optik: Neue Autos sind schöner als alte Autos.
5
11
Qualität: Neue Autos sind qualitativ besser als alte Autos.
Add a new response!
» Go to poll »
3 Votes left

jVS by www.joomess.de.

Umfrage zu Super E10
Umfrage zum Kraftstoff Super E10

Tanken Sie Super E10?

1
155
Kommt mir nicht in den Tank!
2
57
Nein, trotz Autohersteller Freigabe
3
52
Ja, ohne Bedenken
4
19
Nein, mein Auto ist leider nicht freigegeben
5
18
Ich bin noch verunsichert
Add a new response!
» Go to poll »
3 Votes left

jVS by www.joomess.de.

Partner
Community Login

Flexi Custom Code